Apfelfest 2016 - alles rund um den Apfel!
Sie sind hier: Startseite » Clusorth-Bramhar

Clusorth-Bramhar

Die Stadt Lingen (Ems) setzt sich aus der historischen Kernstadt, bestehend aus der Altstadt und den Stadtteilen Reuschberge, Stroot, Damaschke, Heukamps-Tannen und Telgenkamp, sowie 10 Stadtteilen zusammen, die die Kernstadt umschließen und früher selbständige Landgemeinden waren. In den 1970er Jahren wurde das Gebiet der Kernstadt durch Zusammenschlüsse und Eingemeindungen im Rahmen der Gemeindereform

vergrößert. Schon 1970 schlossen sich die Gemeinden Darme, Laxten und Brockhausen freiwillig Lingen an. 1974 wuchs die Stadt um die Gebiete der bisherigen Gemeinden Bramsche-Wesel, Estringen, Hüvede-Sommeringen, Mundersum, Baccum, Ramsel, Münnigbüren, Holthausen-Biene, Brögbern und Clusorth-Bramhar, Altenlingen und Schepsdorf. 1978 wurden kleinere Gebiete der Gemeinde Wietmarschen an Lingen übertragen, nämlich Wachendorf, Rheitlage und Herzford.

Nachbargemeinden
Lingen grenzt im Norden an Geeste und Bawinkel, im Osten an Langen, Thuine und Messingen, im Süden an Lünne und Emsbüren sowie im Westen an Wietmarschen.
Gemeindegliederung
Der Ort Bawinkel hatte früher fünf Bauernschaften, die sich zum Teil selbst verwalteten: Groß-Bawinkel, Plankorth, Duisenburg, Clusorth und Bramhar. Seit 1974 hat sich Clusorth-Bramhar von Bawinkel getrennt und ist heute ein Stadtteil Lingens.

Informationen unter: www.clusorth-bramhar.de
Ortsbürgermeister Hermann Gebbeken